Ein Ort der Erinnerung mit historischen Grabsteinen von Gräbern bedeutender Frauen und eine letzte Ruhestätte für Frauen auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg
Der Verein "Garten der Frauen e.V." ist als gemeinnützig anerkannt.
Aktuell: Im Garten der Frauen können wieder Urnenplätze erworben werden.

Aktualisiert März 2018

Veranstaltungsankündigungen

  • Himmelfahrt, 10. Mai 2018 15 Uhr:
    Vortrag in Kapelle 10 mit anschließender Einweihung und Enthüllung des Erinnerungssteins im Garten der Frauen für Lavinia Schulz
    (23.6.1896 Lübben/Lausitz 19.6.1924 Hamburg)
    Maskentänzerin, Mode- und Kostümbildnerin
    Lavinia Schulz entwickelte Bühnenkostüme und Masken, entwarf und nähte avantgardistische Mode. Zu ihren, von ihr aus Abfallprodukten hergestellten, Ganzkörpermasken, entwickelte sie mit ihrem Lebenspartner Walter Holdt teils grotesk-lustige, teils dramatische Tänze entwickelte. Das Paar lebte in tiefster Armut. 1924 erschoss Lavinia Schulz erst Walter Holdt im Schlaf und richtete dann die Waffe auf sich selbst. Die von Lavinia Schulz entworfenen Masken sind einzigartig auf der Welt. Sie sind im Museum für Kunst und Gewerbe ausgestellt.
  • Sonntag, 1. Juli 2018 14 Uhr
    17. Geburtstag des Gartens der Frauen und Ausstellungseröffnung der Ausstellung "Lola Rogge - ein Leben für den Tanz"
    Ort: historischer Wasserturm an der Cordesallee auf dem Ohlsdorfer Friedhof
    Ausstellungseröffnung im Beisein ihrer Tochter, der heutigen Leiterin der Lola-Rogge Schule, Christiane Meyer-Rogge-Turner.
    Beginn der Veranstaltung vor dem historischen Wasserturm an der Cordesallee in der Nähe des Gartens der Frauen. 2. Höhepunkt der Veranstaltung gegen 15.30 Uhr im Garten der Frauen: Tanzperformance mit den Besucherinnen und Besuchern. Lassen Sie sich überraschen. Musik von Doro Offermann, Saxophon, und Luise Determann, E-Gitarre
  • Sonntag, 25. November 2018 14 Uhr
    Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
    Ansprache und Vortrag im Garten der Frauen am Erinnerungsstein für Christel Klein - ein Opfer häuslicher patriarchaler Gewalt